Playstation Network nach wie vor Offline Update

Der Grund für die Downtime des Playstation Networks wurde von Sony nun endlich preisgegeben. Anfangs hatte hatte Sony eine Angriff durch Hacker noch ausgeschlossen, nun spricht Sony jedoch wirklich von einem feindlichen Hackerangriff. Die Befürchtungen vieler, dass Hacker Zugriff auf die Datenbanken hatten, hat sich desweiteren auch bestätigt. Daraufhin wies Sony seine User auf, dass sie ihre Passwörter ändern sollen.

Laut Sony sollen die Angreifer vom 17. bis 19. April Zugriff auf Datenbanken und somit die Daten von 75 Millionen Nutzer gehabt haben. Unter den Daten befanden sich neben Vorname, Nachname, eMail Adresse auch die hinterlegten Kreditkarteninformationen. User melden auch schon die ersten fremden Abbuchungen von ihren Konten. Erste Anzeigen seitens der User gegen Sony sollen auch schon angelaufen sein.

Sony wird seine User in den nächsten Tagen über die weiteren Vorgehensschritte per eMail informieren. Von vielen Seiten wird der Angriff als mögliche Racheaktion der Internetvereinigung “Anonymous” gegen die jüngsten Rechtlichen Schritte von Sony gegen zwei Hacker vermutet. Dies scheint jedoch als eher abwegig, da diese Aktion nicht ins Aktionsprofil von Anonymous passt. Desweiteren hat sich Anonymous auch nicht zu diesem Vorfall geäußert.

Dieser Beitrag wurde unter Technik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>